{Rezension} - Fair Game Lucy & Gabriel


Hey ihr Lieben,
heute gibt es die Rezension zu "Fair Game - Lucy & Gabriel" von Monica Murphy. Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar

(Foto - Randomhouse )
                                                     
 Informationen
Titel - Fair game - Lucy & Gabriel
Autor - Monica Murphy
Verlag - Heyne
Preis - 9,99€ (D)
Format - Taschenbuch
Seiten - 384 Seiten
ISBN -  978-3-453-42153-0
Erscheinungsdatum - 10.07.2017
Wo kaufen? - Randomhouse


Inhalt/Klappentext
Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält ...

Meinung
Das Buch "Fair Game - Lucy & Gabriel" ist der zweite Band der Fair-Game Reihe von Monica Murphy. Nach Band 1 habe ich mich total gefreut und wollte gerne wissen wie es weiter geht.

Die Autorin hat einen sehr fesselnden Schreibstil, der einem das Lesen wirklich zum Genuss macht. Die Seiten ziehen nur so an einem vorbei und man vergisst alles um sich herum. Ich hab es mir also gemütlich gemacht und fing an zu lesen. Der Anfang war wieder super und ich war sofort in der Geschichte drin. Nach einigen Seiten ging es aber auch schon los mit den Sachen, die mir nicht gefielen. Die Protagonisten waren meiner Meinung nach nicht genug ausgearbeitet und die Handlung war auch nicht wirklich vorhanden.

Es ging schneller zur Sache, als mir lieb war und das obwohl die Protagonistin doch am Anfang noch so zurückhaltend war? Also das typische Klischee. Eigentlich, wie ihr ja sonst aus meinen Rezensionen feststellen könnt, habe ich nichts gegen Klischees, aber hier war es dann doch zu heftig. Ich hatte während des Lesens das Gefühl, als würden wir nicht voran kommen und uns im Kreis drehen.

Für Zwischendurch ist das Buch sicherlich nicht schlecht, oder auch um jemanden aus einer Leseflaute zu holen. Durch Monica Murphy's Schreibstil ist man super schnell fertig mit "Fair Game" und bekommt Lust auf andere Geschichten.





Continue reading {Rezension} - Fair Game Lucy & Gabriel

{Rezension} - Rock my Dreams



Hallo zusammen,
heute gibt es die Rezension zu "Rock my Dreams" von Jamie Shaw für euch. Vielen lieben Dank an den Verlag für das zur Verfügung stellen des Buches.

(Foto - Randomhouse )
                                                     
 Informationen
Titel - Rock my Dreams
Autor - Jamie Shaw
Verlag - blanvalet
Preis - 12,99€ (D)
Format - Paperback
Seiten - 480 Seiten
ISBN -  978-3-7341-0555-5
Erscheinungsdatum - 17.07.2017
Wo kaufen? - Randomhouse


Inhalt/Klappentext
Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …

Meinung
Nach den ersten 3 Büchern habe ich mich so unheimlich auf den letzten und vierten Band gefreut! Ich war zwar traurig, weil diese wundervolle Reihe ein Ende gefunden hat, aber jetzt konnte man endlich die Geschichte von Mike erfahren.

Wie in den anderen Büchern von Jamie Shaw war ich sofort angetan von ihrem Schreibstil. Er ist so locker und leicht zu lesen, die Seiten fliegen quasi an einem vorbei. Man möchte nur mal kurz reinlesen, wie das Ganze mit Mike beginnt und zack, sind mehrere Stunden um und das Buch genau so. Es fühlt sich alles so real an und ich war von Beginn an Feuer und Flamme. Ich habe gehofft, gelacht, Atemaussetzer gehabt und mich gefühlt, als wäre ich direkt hautnah dabei.

Die Protagonisten waren so gut ausgearbeitet und super sympathisch. Hailey könnte ich mir richtig gut als Freundin vorstellen, weil man mit ihr so viel Quatsch machen kann. Sie zockt gerne und ist, wie man im Buch gemerkt hat, eine total treue Seele - genau wie Mike. Ich glaube, er konnte alle Frauenherzen sofort erobern. Er war nicht der Typ Mann, der jede Frau abgeschleppt hat, sondern hing jahrelang an Danica. Danica war hier die Antagonistin, die Jamie Shaw ebenfalls sehr gut ausgearbeitet hat. Am liebsten hätte ich ihr während des Lesens mal gehörig die Meinung gesagt.

Die Kapitel sind nicht zu lang und auch nicht zu kurz. Sie haben die perfekte Länge, um dem Geschehen weiterhin zu folgen und um zwischendurch auch mal kurz eine Pause einzulegen.

Mit "Rock my Dreams" hat die Autorin für mich einen perfekten Abschluss der Reihe geschaffen. Besonders gut gefällt mir, dass man immer wieder etwas von den Protagonisten aus den ersten Büchern erfährt und auch mal sieht, was nach "deren" Geschichte abläuft. Ich würde diese Reihe jedem empfehlen, der gerne Bücher liest, die das Herz schneller schlagen lassen, aber gleichzeitig auch einen Plot haben wollen. Es geht nicht nur um das Eine, sondern auch um das Drumherum.

Diese Reihe gehört ab sofort zu meinen Lieblingsreihen und Jamie Shaw hat hier eine ganz tolle Welt geschaffen. Ihr Schreibstil hat mich nicht mehr losgelassen und ich werde die Bücher definitiv rereaden!




Continue reading {Rezension} - Rock my Dreams

Möchte ich ins Universum reisen? - (Blogtour - Soul of Stars)

Hallo ihr Lieben ♥ Heute bin ich an der Reihe mit der Blogtour von Anika's neuem Buch Soul of Stars, welches am 17.07 erscheinen wird. Ich erzähle euch, ob und warum ich ins Universum, oder vielleicht auch nicht reisen möchte. Aber zuerst verlinke ich euch die Beiträge, die schon an der Blogtour teilgenommen haben:

Tag 4 Awayfromhere
  Tag 7 Anika Ackermann
Tag 9 ich (Buechergefluester)

Und jetzt geht's los. Möchte ich überhaupt ins Universum reisen?

 

JA! Auf jeden Fall. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich nicht zögern.

Ich würde unheimlich gerne die Erde von Außerhalb sehen. Sehen, wie klein unser Planet eigentlich ist, im Vergleich zu den vielen Anderen. Ich möchte Naturgewalten von der Nähe aus sehen und begreifen, was für ein Wunder das ganze Universum ist. Man kann Sachen sehen, von denen andere Leute nur träumen und die man sich nicht vorstellen kann, solange man sich noch auf der Erde befindet.

Ich möchte die komplette Stille genießen und meine Probleme für diesen Moment auf der Erde lassen. Sterne und deren verschiedenen Farben betrachten. Vielleicht sogar die Milchstraße sehen. Man kann sich im Universum nur mit sich selbst befassen und in diesem Augenblick kommt einem alles so lächerlich vor. Lächerlich winzig. Es gibt so viel mehr und ich kann mir gut vorstellen, dass man durch so eine Erfahrung eine ganz andere Sicht auf viele Dinge haben kann.

Ich möchte eine Supernova mit meinen eigenen Augen sehen und wissen wie es sich anfühlt mit Lichtgeschwindigkeit zu fliegen. Oder wie ist es generell zu fliegen? Wie fühlt sich Schwerelosigkeit an? Das sind alles Punkte die mich interessieren.

Es gibt so viele Fragen, die ich mir stelle. Gibt es Lebewesen auf anderen Planeten? Wäre es möglich, Pflanzen woanders anzubauen, die auch ganz normal wachsen würden? Und vor allem: gibt es den Rand des Universums? Und wenn ja, kann man ihn bereisen? Was gibt es danach?

Wie man sehen kann, sind das alles rein philosophische Fragen, die ich mir stelle. Ich würde so gerne mehr wissen wollen, weil wir ein kleiner Planet sind, der zwar schon einiges erforscht hat, aber noch lange nicht alles weiß, was es Außerhalb so gibt.

Continue reading Möchte ich ins Universum reisen? - (Blogtour - Soul of Stars)

{Rezension} - Ein Sommergarten in Manhattan


Hallo zusammen. Heute habe ich die Rezension zu "Ein Sommergarten in Manhattan" von Sarah Morgan für euch. Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar, ich habe mich sehr darüber gefreut.

(Foto - Harpercollins )
                                                     
 Informationen
Titel - Ein Sommergarten in Manhattan
Autor - Sarah Morgan
Verlag - Mira Taschenbuch
Preis - 9,99€ (D)
Format - Taschenbuch
Seiten - 384 Seiten
ISBN -  9783956496707
Erscheinungsdatum - 12.06.2017
Wo kaufen? - Harpercollins


Inhalt/Klappentext
Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …

Meinung
Zuerst einmal - das Buch "Ein Sommergarten in Manhattan" ist der zweite Teil der "From Manhattan With Love" Reihe. Ihr spoilert euch zwar ein wenig zu Band 1, aber theoretisch könnte man das Buch auch zuerst lesen, wenn man sich mit kleineren Spoilern abfinden kann.

Ich habe eine neue Queen der Romane. Sarah Morgan schreibt so grandiose Bücher, ich kann es kaum in Worte fassen. Sie schafft es, mich zum lachen zu bringen, mich zum weinen zu bringen und mein Herz schneller schlagen zu lassen. Schlaflos in Manhattan hat mich ja schon umgehauen und auch der zweite Band konnte mich absolut überzeugen. Gerade bin ich dabei, ihre ganzen anderen Bücher zu finden und in meinen Besitz zu bringen, also wenn das mal nicht ein Zeichen meiner Liebe ist, dann weiß ich auch nicht weiter.

Der Schreibstil ist wirklich umwerfend und zauberhaft. Ich bin hin und weg und war sofort ab der ersten Seite gefesselt. Das Buch habe ich innerhalb von einem Tag durchgesuchtet und wollte am liebsten auf der Stelle den dritten Band haben. Es gefällt mir so gut, dass wir die Geschichte quasi von oben herab erleben dürfen und nicht nur auf die Sicht eines Charakters beschränkt sind. Nicht einmal die langen Kapitel haben mich abgeschreckt, denn aus der Hand habe ich das Buch sowieso nicht mehr gelassen. Vor allem bin ich ein riesen Fan von der Beschreibung der Liebesszenen. Es wird weder ordinär, noch ständig davon geredet. Ich mag es nicht, wenn man vor lauter Liebesszenen kaum noch eine Story hat und das ist hier definitiv nicht der Fall. Sie sind sehr schön und nicht bis ins kleinste Detail beschrieben.

Frankie und Matt sind sehr tolle Protagonisten, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Wir haben hier nicht das typische Bad-boy Klischee und das naive Püppchen, sondern wirklich erwachsene Menschen, die eigentlich genau wissen was sie wollen. Und hier haben wir den Punkt. Eigentlich. Denn sie sind sich gar nicht mehr so sicher, was sie voneinander wollen. Wollen sie mehr? Oder doch gar nichts? Lest die Geschichte am besten selbst um euch ein Bild davon zu machen. Und glaubt mir, wenn ich euch sage, dass dieses Buch unglaublich hinreißend ist und euch für die wunderbaren Lesestunden alles um euch herum vergessen lässt.

Als letztes muss ich natürlich noch auf das Cover eingehen, aber was soll man dazu großartig sagen. Es ist super schön, süß und kitschig. Ich liebe es! Es macht sich ganz toll im Bücherregal und die kleinen Details sind einfach zauberhaft.





Continue reading {Rezension} - Ein Sommergarten in Manhattan

{Rezension} - Erwachen des Lichts


Hey Lesemäuse! Heute habe ich die Rezension zu "Erwachen des Lichts (Götterleuchten)" von Jennifer L. Armentrout für euch. Das Buch habe ich vom HarperCollins Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen lieben Dank dafür :)

(Foto - Harpercollins )
                                                     
 Informationen
Titel - Erwachen des Lichts
Autor - Jennifer L. Armentrout
Übersetzer - Barbara Röhl
Verlag - HarperCollins
Preis - 16,99€ (D)
Format -Hardcover
Seiten - 432 Seiten
ISBN -   9783959670968
Erscheinungsdatum - 12.06.2017
Wo kaufen? - Harpercollins


Inhalt/Klappentext
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …
Meinung
Vorweg möchte ich gerne sagen, dass das Buch ein Spin-Off zu der Dämonentochter Reihe ist. Das wusste ich nicht und mich hat es auch überhaupt nicht gestört. Wenn ihr die Dämonentochter Reihe aber gerade am lesen seid oder sie noch lesen wollt, dann müsst ihr das auf jeden Fall wissen, denn hier sind einige Spoiler enthalten, wie ich mir sagen lassen habe.

Jennifer L. Armentrout gehört schon länger zu meinen liebsten Autorinnen und da war ich hin und weg als ich gesehen, habe dass es ein neues Buch von ihr gibt. Das Cover ist richtig schön gestaltet und meiner Meinung nach eine totale Augenweide.

Der Schreibstil war mal wieder total toll. Ich liebe den detailreichen aber dennoch unkomplizierten Schreibstil sehr und freue mich immer auf neue Bücher von ihr. Den ersten Band der Obsidian Reihe habe ich damals gelesen, aber leider habe ich irgendwie vergessen weiter zu lesen, obwohl ich total begeistert war. Das muss ich definitiv nachholen. In letzter Zeit habe ich häufig Glücksgriffe was Bücher anbelangt und das war auch hier der Fall. Ich konnte wieder durch die Seiten gleiten und habe überhaupt nicht gemerkt, wie sie an mir vorbei ziehen. Das Buch war innerhalb von einem Tag ausgelesen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der am 11. September erscheinen wird.

Josie war mir von Beginn an sympathisch. Ich mag Charaktere gerne, die kein Blatt vor den Mund nehmen und ehrlich sind. Das ist bei Josie definitiv so gewesen. Seth, aus dessen Sicht wir auch einige Kapitel erleben durften, die übrigens immer eine perfekte Länge hatten, war auch ein Charakter den ich ebenfalls gern mochte. Er war zwar der typische Schönling, der das auch wusste, aber er hatte einen weichen Kern.

Vor allem das Einbringen der griechischen Mythologie fand ich total gelungen. Bislang hatte ich noch nicht so das Interesse daran, aber jetzt ist es definitiv da. Es gab nicht zu viele Informationen, sondern genau das passende Mittelding. Jennifer L. Armentrout hat mich sehr neugierig auf den zweiten Band gemacht, denn ich habe mit Seth und Josie mitgefühlt und quasi mitgekämpft. Mein Herz hat bei Kampfszenen geklopft und es war einfach spannend, das alles mitzuerleben. Es war etwas komplett anderes, was ebenfalls dazu beigetragen hat, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Autorin schafft es immer wieder mich zu fesseln, weshalb ich irgendwann alle Bücher von ihr gelesen haben muss.

Wenn ihr also ein Freund von Fantasy Geschichten seid und mal ein neues Erlebnis in Sachen Fantasy haben wollt, dann greift auf jeden Fall zu diesem Buch. Die Liebesgeschichte war auch nicht abgedroschen oder langweilig, sondern einfach gut so wie sie war.





Continue reading {Rezension} - Erwachen des Lichts

{Rezension} - Rock my Soul


Hey :) Und heute gibt es auch schon die nächste Rezension. Nämlich zu "Rock my Soul" von Jamie Shaw. Ein riesen Dankeschön an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.

(Foto - Randomhouse )
                                                     
 Informationen
Titel - Rock my Soul
Autor - Jamie Shaw
Übersetzer - Veronika Dünninger
Verlag - blanvalet
Preis - 12,99€ (D)
Format -Paperback
Seiten - 448 Seiten
ISBN -   978-3-7341-0356-8
Erscheinungsdatum - 19.06.2017
Wo kaufen? - Randomhouse


Inhalt/Klappentext
Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …

Meinung / SPOILER!
Vorweg möchte ich sagen, dass dies der dritte Band der The Last Ones to Know Reihe ist. Falls ihr Interesse an Rezensionen zu den ersten beiden Bänden habt, schreibt mir gerne ein Kommentar.

Wenn ihr die Reihe noch nicht kennt erkläre ich kurz das Prinzip. Im ersten Band erfahren wir, dass es sich in den Büchern um eine Band handelt. In jedem Buch erfahren wir die Geschichte eines Mitglieds. In diesem Band geht es um Shawn. Es gefällt mir wirklich total, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann. Man spoilert sich zwar leicht, wer mit wem in den ersten beiden Bänden zusammen ist, aber damit rechnet man meiner Meinung nach beim Lesen sowieso, deshalb finde ich es halb so schlimm.

Am Ende von Band 2 werden wir schon langsam in das Geschehen eingeleitet und wissen, dass es hier um Kit geht, die sich als neue Gitarristin für die Band vorstellt. Kit ist eine Protagonistin, die richtig Feuer unter'm Popo hat. Sie ist mit mehreren Brüdern aufgewachsen und kennt es gar nicht anders, als mit vielen Männern unter einem Dach zu leben. Ich habe sie direkt ins Herz geschlossen und auch ihren Zwillingsbruder Kale mochte ich sofort sehr gerne. Ihn lernen wir kurz kennen und er ist auch immer mal wieder in der Story vertreten. Zu Shawn muss man natürlich nichts sagen. Er ist ein heißes Bandmitglied, wie jeder in dieser Band. Außerdem finde ich es super, dass auch die Protagonisten der ersten zwei Bücher immer mal wieder kurz auftauchen. Auch Leti, den wir bereits kennen, ist hier wieder mit eingebunden.

Die Kapitel haben eine perfekte Länge. So kann man auch zwischendurch mal eine Pause machen (die ich aber nie brauche, weil ich die Bücher wegatme!). Der Schreibstil ist so fesselnd und mitreißend, da kann man das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe schon Band 1 und 2 geliebt und Band 3 war definitiv auch ein Highlight für mich. Hier gibt es nicht ganz so viele Liebesszenen, aber die Geschichte ist so spannend, dass es überhaupt kein Problem ist.

Ich bin ein absoluter Fan der Bücher und finde sie einfach grandios. Sie sind nicht dieses typische Klischee, sondern die Protagonisten stolpern auch hin und wieder über Hindernisse und haben es nicht so leicht. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und diese Ehrlichkeit ist toll. Die Bücher sind eine klare Empfehlung und ich kann es kaum erwarten, den vierten und letzten Band der Reihe in meiner Hand halten zu dürfen. Bitte lass es ganz schnell den 17.07.2017 haben, damit dieses Schätzchen bei mir einziehen darf.

Wenn ihr also Lust auf Liebesgeschichten habt, die angenehm zu lesen sind und die nicht die typischen Klischees bedienen, dann guckt euch diese Reihe unbedingt an!

Continue reading {Rezension} - Rock my Soul

{Rezension} - Auf immer gejagt


Hallo ihr Lieben. Nachdem ich den TAG zu dem Buch "Auf immer gejagt" abgetippt habe, wurde mir freundlicherweise auch das Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag dafür :)

(Foto - Carlsen )
                                                     
 Informationen
Titel - Auf immer gejagt
Autor - Erin Summerill
Verlag - Carlsen
Preis - 19,99€ (D)
Format - Hardcover
Seiten - 416 Seiten
ISBN -  78-3-551-58353-6
Erscheinungsdatum - 28.04.2017
Wo kaufen? - Carlsen


Inhalt/Klappentext
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Meinung/Spoiler!
Wie kann man das Buch nach diesem Klappentext nicht lesen wollen? Als ich ihn gelesen habe war mir sofort klar - das Buch musst du auf der Stelle haben und verschlingen!

Als ich es dann in den Händen halten durfte, ist mir direkt das wundervolle Cover in die Augen gestochen. Auf Bildern sieht es ja schon toll aus, aber glaubt mir, in echt ist es noch mal eine ganz andere Hausnummer. Es ist wunderschön gestaltet und wenn man den Schutzumschlag abnimmt, erwartet einen die nächste Überraschung. Das Buch hat nämlich nicht nur einen wundervollen Schutzumschlag, nein, das Buch selbst ist verziert mit einem tollen Wald und ist ohne den Umschlag ebenfalls ein absoluter Hingucker.

Tessa geht nach dem Tod ihres Vaters, den sie schmerzlich vermisst, jagen. Total abgemagert und hungrig macht sie sich auf den Weg und findet sogar ein Tier, was sie tötet, um es essen zu können. Leider ist das Jagen aber nicht erlaubt und es wird entschieden, dass Tessa ebenfalls hingerichtet werden muss. Jetzt kommt aber der König ins Spiel, der ihr die Möglichkeit gibt, am Leben zu bleiben, wenn sie ihren besten Freund Cohen, von dem sie schon lange nichts mehr gehört hat, jagt. Dieser soll nämlich ihren Vater ermordet haben, aber hat er das wirklich? Mit ihrer besonderen Gabe wird sie es sicherlich herausfinden, aber dazu muss sie Cohen erst einmal aufspüren..

Der Schreibstil von Erin Summerill hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig und erleichtert den Einstieg ungemein. Wir Leser werden direkt ins Geschehen geworfen und ich habe mich sofort angekommen gefühlt. Die ganze Umgebung konnte ich mir vor meinem geistigen Auge vorstellen und die Detailliebe war absolut meins. Nach nur wenigen Seiten war ich gefesselt und wollte immer wissen, wie es denn nun weiter geht.

Die Spannung war zum Teil vorhanden, aber zum Teil war die Geschichte auch ein wenig in die Länge gezogen. Tessa war eine gut ausgearbeitete Protagonistin, jedoch hätte ich mir etwas mehr Details zu Cohen gewünscht, der meiner Meinung nach leicht auf der Strecke blieb. Dass sich etwas zwischen den Beiden anbahnt, war mir auch sofort klar. Nach diesem Teil bin ich total gespannt auf Band 2, zu dem ich aber bislang noch kein genaues Erscheinungsdatum herausfinden konnte.

Auf immer gejagt ist definitiv ein Buch mit sehr spannenden Stellen, die mir ein tolles Lesevergnügen bereiten konnte. Eine Empfehlung meinerseits gibt es auch! Also wenn ihr mal wieder Lust auf eine etwas andere Geschichte habt, die nicht zu kitschig und mit zu viel Liebesgeschichten überhäuft ist, seid ihr hier wahrscheinlich genau richtig.

Continue reading {Rezension} - Auf immer gejagt